Value-Depesche: Ausbau der Kapazitäten

Die Geschäfte bei Haemato laufen in Plan. Derzeit wird in den Ausbau von Kapazität und Vertrieb investiert. Mit 9er-KGV und 5,9% Dividende ist die Aktie günstig zu haben.

„Hohe nachhaltige Dividende“ titelte ich meine letzte Besprechung von Haemato AG in 47/14. Meine Prognose für die Ausschüttung des Spezialisten für Generika und Parallelimporte von Arzneimitteln für 2014 lag damals bei 0,30 Euro. Beim damaligen Kurs eine Rendite von 7,0%.

Seit Ende November stieg die Aktie des Konzerns aus Berlin immerhin um weitere 18,1% (DAX: 16,0%). Seit Erstbesprechung in Ausgabe 31/11 liegt das Plus sogar schon bei 207,2% (DAX 69,1%). Wie ich nun höre, soll die Dividende exakt in Höhe meiner Schätzung und damit auch auf Vorjahresniveau liegen. Da wären trotz der hohen Kurssteigerungen immer noch 5,9% Rendite drin.

Immerhin sollen die Geschäfte bei Haemato 2014 in Plan gelaufen sein. Nach meinen Informationen dürfte das Ergebnis zwar um etwa 10 bis 15% unter meiner Erwartung und damit im Bereich von 0,34 Euro je Aktie gelegen haben – vor drei Monaten hatte ich noch mit einem Gewinn von rund 8 Millionen Euro oder 0,40 Euro je Aktie gerechnet. Doch der Grund für das etwas niedrigere Ergebnis dürften Investitionen in zusätzliche Lager- und Kühlkapazitäten vor allem im vierten Quartal gewesen sein sowie der Ausbau der Vertriebsmannschaft. Das dürfte die Umsätze künftig aber positiv beeinflussen. Schon 2015 halte ich ein Ergebnis um 0,45 Euro je Aktie für möglich.

Fazit: Mit einer nachhaltigen Dividendenrendite von 5,9% ist Haemato trotz der starken Kursgewinne nach wie vor günstig. Kommt es in diesem Jahr zum erwarteten höheren Gewinnausweis, wäre auch eine Anhebung der Dividende keine Überraschung.

Pressestimmen

preview-dummy-image

Haemato Wandel-Genussschein

Nebenwerte Journal

Flughafen Berlin Brandenburg zieht auch branchenfremde Firmen wie Haemato Pharm an

Berlin Wenn der Flughafen Berlin Brandenburg "Willy Brandt" (BER)...

Was macht der Parallelimporteur überhaupt?

Parallel- und Reimporteure kaufen Medikamente von pharmazeutischen Großhändlern in Mitgliedsstaaten der EU...

Der Markt mit Arzneimittel-Reimporten wächst – aber die Gesundheitsreform zwingt die beteiligten Firmen zum Sparen  
Schönefeld - „Comprimés...

preview-dummy-image

Die HAEMATO AG ist ein börsennotiertes pharmazeutisches Unternehmen mit Fo-kus auf die Wachstumsmärkte patentfreier und patentgeschützter Arzneimittel...

preview-dummy-image

IFRS-Ergebnis Q1 2017, Umsatz 67,9 Mio. Euro (Vorjahresperiode: 67,9 Mio. Euro), EBIT 2,8 Mio. Euro (Vorjahresperiode: 3,5 Mio. Euro)...

preview-dummy-image

2016: Vorläufiges IFRS-Ergebnis, Umsatzwachstum 20% auf 275,6 Mio. Euro, EBIT-Wachstum (operatives Ergebnis) 63% auf 13,4 Mio. Euro;...

Bestellservice für Apotheken - Telefon: +49 30 677 98 67 60
Aktuelle News