Der Aktionär - Klein, aber oho

Als Aktien mit hohen Dividendenrenditen sind vor allem die großen Standardwerte aus der ersten Börsenliga bekannt. Aber auch bei den Small Caps gibt es Dividendenperlen.

Die lukrativsten Dividendenstrategien hat DER AKTIONÄR in diesem Jahr bereits in Ausgabe 02/I4 vorgestellt. Alles über die besten Dividendenaktien der Welt gab es in Ausgabe 09/14. Doch ein Blick über den Tellerrand hinaus zeigt, dass es auch Nebenwerte gibt, die mit einer hohen Dividende glänzen.

Grundlage zur Identifikation eines soliden Dividendentitels ist die Betrachtung der Bilanz und eine Analyse der zukünftigen Umsatz- und Ertragsentwicklung. Das gilt sowohl für die Blue Chips wie BASF, Deutsche Telekom oder Munich Re als auch für deutlich kleinere Nebenwerte. Bei diesen Small Caps ist anders• als bei Konzernen mit einer sehr großen Marktkapitalisierung aber auch die Liquidität ein wichtiges Investitionskriterium.

Einfache Regel

„Im Grunde sind bei Nebenwerten in Sachen Dividenden sonst die gleichen Regeln wie bei Blue Chips zu beachten“, sagt Roger Peeters, Vorstand bei Close Brothers Seydler Research. „Die höhere Anzahl von ,fallen angels', bei denen hohe Renditen nicht an hohen Auszahlungen, sondern am niedrigen Kurswert liegen, ist eine nebensächliche Besonderheit.“ Seine Faustformel lautet daher: „Jede Aktie, die die Kriterien Nachhaltigkeit und Stetigkeit erfüllt und im aktuellen Bewertungs- und Zinsniveau bei über vier Prozent liegt, verdient einen zweiten Blick.“

DER AKTIONÄR hat aus einem Pool von über 250 Aktien fünf deutsche Nebenwerte herausgefiltert, die neben einer kontinuierlichen Dividendenhistorie auch über eine solide Bilanz und ein stabiles Geschäftsmodell verfügen - und damit als perfekte Depotbeimischung dienen.

Bijou Brigitte (...)

Haemato: Gefragtes Patent

Konstantes Umsatzwachstum, steigende Gewinne und eine hohe Dividendenrendite - davon träumen viele Unternehmenslenker. Für Dr. Christian Pahl, Finanzchef der Haemato AG, sind das keine Träume mehr. Die Gesellschaft hat ihren Fokus auf den Wachstumsmärkten patentfreier und patentgeschützter Arzneimittel für die Therapien bei Krebs, HIV und anderen chronischen Krankheiten. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden ein Umsatz von rund 175 Millionen Euro und ein Überschuss von 8,2 Millionen Euro erzielt (Vorjahr: 7,4 Millionen Euro; davon einmaliger Gewinn aus dem Verkauf von Immobilien: 7.3 Millionen Euro). Haemato-Vorstand Dr. Christian Pahl blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Wir haben das Potenzial, das mit stabilen Cashflows arbeitende Pharmageschäft im Jahr 2014 weiter auszubauen. Die künftigen Umsätze werden ausschließlich durch den Vertrieb von Parallelimporten und Generika erwirtschaftet. Wichtigster Treiber wird im laufenden Jahr das Wachstum in der Onkologie mit patentgeschützten und patentfreien Wirkstoffen sein.“

Da die Gesellschaft keine eigene Forschung und Entwicklung betreibt, kann sie dauerhaft eine attraktive Dividende zahlen. Die Ausschüttung für 2013 dürfte erneut bei 0,25 Euro je Anteilschein liegen und 2014 sogar auf 0,28 Euro steigen.

Viscom (...)
UMS (,,,)

Vier Dividendenperlen

Mit einer Rendite zwischen 4,7 und 7,3 Prozent bieten alle vier Nebenwerte eine hohe Ausschüttung für 2013. Aber auch die nachhaltige Dividendenpolitik bei dem Quartett überzeugt. Bei Viscom besteht die Zusatzchance auf eine lukrative Sonderdividende.

Artikel als PDF

Pressestimmen

MEDIZIN Eine Waltersdorfer Firma wird ihre Betriebstätte deutlich ausbauen

Haemato Pharm will in den nächsten zwei Jahren 4,5 Millionen Euro...

Schönefeld (moz) Der in Schönefeld (Dahme-Spreewald) ansässige Arzneimittelhändler Haemato Pharm baut seinen Standort aus: Das Unternehmen investiert...

Pharmazie Dreistellige Wachstumszahlen, Mitarbeitereinstellungen, Expansion – in Zeiten der Rezession für viele Unternehmen undenkbar. Nicht so für...

Die Zahl der Ärzte, die in Berlin gegen die Schweinegrippe impfen, hat deutlich zugenommen. Den Sinn von Schulschließungen zweifeln die Mediziner...

Schweinegrippe-Impfstoff kommt aus Waltersdorf

SCHÖNEFELD - Dass Haemato Pharm ein medizinisches Unternehmen ist, merkt man am Namen – und an den...

preview-dummy-image

Die HAEMATO AG ist ein börsennotiertes pharmazeutisches Unternehmen mit Fo-kus auf die Wachstumsmärkte patentfreier und patentgeschützter Arzneimittel...

preview-dummy-image

IFRS-Ergebnis Q1 2017, Umsatz 67,9 Mio. Euro (Vorjahresperiode: 67,9 Mio. Euro), EBIT 2,8 Mio. Euro (Vorjahresperiode: 3,5 Mio. Euro)...

preview-dummy-image

2016: Vorläufiges IFRS-Ergebnis, Umsatzwachstum 20% auf 275,6 Mio. Euro, EBIT-Wachstum (operatives Ergebnis) 63% auf 13,4 Mio. Euro;...

Bestellservice für Apotheken - Telefon: +49 30 677 98 67 60
Aktuelle News