13% Rendite bei einem 9%igen Kupon? Wie werden Kurs und Ausschüttung für den HAEMATO Wandel-Genussschein 2005 dargestellt?

Der HAEMATO Genussschein hat einen Grundbetrag von 100 Euro. Die Notierung an der Börse erfolgt als Prozentnotiz. Bei einem Kurs von beispielsweise 150% ergibt sich je HAEMATO Genussschein über einen Grundbetrag von 100 Euro ein Kurswert von 150 Euro. Der Gewinnanteil sowie die Ausschüttung werden ebenfalls in Prozent vom Grundbetrag dargestellt, d.h. bei einem Gewinnanteil in Höhe von 9% entfallen auf jeden HAEMATO Genussschein im Grundbetrag von 100 Euro folglich 9 Euro Gewinnbeteiligung. Bei einer Prozentnotiz von bspw. 70% ergibt sich ein rechnerischer Gewinnanteil von 100*9/70= ~13%.

Nach oben

 

Wie kann man den WINDSOR AG Wandel-Genussschein 2005 erwerben?

Der Erwerb des WINDSOR AG Genussscheins erfolgt über Ihre Bank, indem Sie dieser unter Angabe der Wertpapier Identifikationsnummer (ISIN DE0005229942) bzw. der Wertpapier Kennnummer (WKN A0EQVT) einen Auftrag zum Kauf des von Ihnen gewünschten Grundbetrags in Euro erteilen. Der gewünschte Grundbetrag muss auf glatte 100 Euro lauten, also z.B. auf 5.200 Euro. Ihre Bank leitet den Kaufauftrag dann an die Börse weiter. Bitte beachten Sie, dass sich der Kurswert des Genussscheins als Prozentnotiz in Bezug auf den Grundbetrag ermittelt. Bei einem Kaufauftrag über z.B. 1.000 Euro Grundbetrag und einem Börsenkurs von z.B. 80%, werden Ihnen folglich insgesamt nur 800 Euro zur Begleichung des Kaufpreises in Rechnung gestellt. Für die Ausführung von Kauf- bzw. Verkaufsaufträgen sowie für die Verwaltung eines Depotkontos (zur Verwahrung der Genussscheine) fallen zusätzlich Gebühren an, über die Sie sich bei Ihrer Bank im Vorhinein informieren sollten.

Nach oben

Gibt es einen bestimmten Mindestanlagebetrag für den Erwerb vom HAEMATO Wandel-Genussschein 2005?

Einen bestimmten Mindestanlagebetrag für den HAEMATO Genussschein gibt es nicht. Theoretisch kann somit auch ein einziger Genussschein im Grundbetrag von 100 Euro über die Börse erworben werden. Da für Kauf- bzw. Verkaufsaufträge zumeist Mindest-Bankgebühren sowie Maklercourtage anfallen, empfiehlt es sich, solche Aufträge immer über mehrere Genussscheine zu erteilen.

Nach oben

Wann wird die nächste Ausschüttung auf den HAEMATO Wandel-Genussschein 2005 erfolgen?

Die Ausschüttung erfolgt am ersten Bankarbeitstag nach dem Tag der ordentlichen Hauptversammlung der HAEMATO für das vorangegangene Geschäftsjahr. Diese findet i.d.R. im III. Quartal des Geschäftsjahres statt. Die vollständige Ausschüttungsregel entnehmen Sie bitte § 02 der Genussscheinbedingungen.

Nach oben

Was ist ein Wandel-Genussschein?

Es ist ein Genussschein, der mit einem Wandelrecht auf Aktien ausgestattet ist. Die Laufzeit sowie Wandlungsfrist eines Genussscheins ist i.d.R. beschränkt. Die HAEMATO ist berechtigt, aber nicht verpflichtet anstelle des Rückzahlungsbetrages, den Genussscheininhabern Aktien einer mit der HAEMATO verbundenen Aktiengesellschaft und/oder Aktien der HAEMATO zu gewähren. Näheres entnehmen Sie bitte dem § 03 Genussscheinbedingungen.

Nach oben

Welche Chancen und Risiken beinhalten HAEMATO Wandel-Genussscheine 2005?

Der Genussschein der HAEMATO, welcher ein offizielles Kapitalmarktinstrument ist, wurde 2005 an der Börse in Frankfurt notiert. Die Konstruktion des Genussscheines sowie das zugrundeliegende Rechenmodell stehen auf einer soliden Basis. Die Anlegergelder werden in langfristige Sachwerte (Real Assets) – Beteiligungen und Immobilien – und in Branchen investiert, die allgemein als wertbeständig und wachstumsstark gelten. Dazu gehört neben der Immobilien-Branche insbesondere die Pharma-Branche. Die üblichen Risiken durch Kurseinbruch und Verlust, welche bei als Eigenkapital haftenden Wertpapieren bestehen, werden somit auf ein vernünftiges Maß reduziert. Dem steht die sehr hohe, ergebnisabhängige Verzinsung von 9 % auf den Grundbetrag als Chance gegenüber.

Nach oben

Wie bestimmen sich der Gewinnanteil und die Ausschüttung auf den HAEMATO Wandel-Genussschein 2005?

Der Gewinnanteil des HAEMATO Genussscheins 2005 beträgt 9% des Grundbetrags von 100 Euro, sofern ausreichend Bilanzgewinn vorhanden ist. Die Ausschüttung erfolgt, sofern ausreichend Bilanzgewinn der HAEMATO erwirtschaftet wurde.

Nach oben

Wann ist der Bilanzgewinn ausreichend für einen Gewinnanteil von 9% des Grundbetrags auf den HAEMATO Wandel-Genussschein 2005?

Ein ausreichender Bilanzgewinn liegt vor, soweit der Bilanzgewinn einen Gewinnanteil von 9% ermöglicht. Bei einem Genusskapital von z.B. 50 Mio. Euro Grundbetrag müsste der Bilanzgewinn mindestens 4,5 Mio. Euro (9% auf 50 Mio. Euro) betragen. Die vollständige Ausschüttungsregel entnehmen Sie bitte § 02 der Genussscheinbedingungen.

Nach oben

Was passiert, wenn der Bilanzgewinn nicht ausreicht?

In diesem Fall wird der Gewinnanteil auf Basis des Bilanzgewinns anteilig ermittelt: Beträgt zum Beispiel bei einem Genusskapital von 50 Mio. Euro Grundbetrag der Bilanzgewinn 4 Mio. Euro, beträgt der Gewinnanteil 4/50= 8% des Grundbetrags. Die vollständige Ausschüttungsregel entnehmen Sie bitte § 02 der Genussscheinbedingungen.

Nach oben

Warum hängt die Ausschüttung auf den HAEMATO Wandel-Genussschein 2005 vom Bilanzgewinn ab?

Der Bilanzgewinn bestimmt die Höhe des Gewinnanteils. Für die Ausschüttung des Gewinnanteils muss aber auch genügend Bilanzgewinn auf Ebene der HAEMATO vorhanden sein. Die HAEMATO ist die Gesellschaft, die die Genussscheine ausgegeben hat. Sie ist die Rechtseinheit, die die Ausschüttung zahlt. Daher muss auch bei ihr geprüft werden, ob der Bilanzgewinn ausreicht. Sollte der Bilanzgewinn der HAEMATO einmal nicht ausreichen, um den Gewinnanteil auszuschütten, würde sich die Ausschüttung entsprechend vermindern. Der nicht ausgeschüttete Teil des Gewinnanteils würde dann aber in der Zukunft nachgezahlt, ausreichende Ergebnisse vorausgesetzt.

Nach oben

Wie ist die Verlustbeteiligung geregelt?

Sollte anstelle eines Bilanzgewinns einmal ein Bilanzverlust erzielt werden, so entspricht die Verminderung der Rückzahlungsansprüche dem Verhältnis der durch den Bilanzverlust verursachten Minderung des in der Bilanz ausgewiesenen Eigenkapitals der Gesellschaft.

Konkret: Vermindert sich das Eigenkapital der Gesellschaft durch den Bilanzverlust zum Beispiel um 10%, so reduziert sich der Rückzahlungsanspruch der Wandel-Genussscheininhaber ebenfalls um 10%. Dieser Prozentsatz, bezogen auf den Grundbetrag der Wandel-Genussscheine, ergibt dann den Verlustanteil. Dieser müsste in der Folgezeit zunächst mit Gewinnanteilen verrechnet werden, bevor wieder eine Ausschüttung erfolgen kann. Die vollständige Verlustbeteiligungsregel entnehmen Sie bitte § 07 der Genussscheinbedingungen.

Nach oben

Muss die Ausschüttung nach dem Teileinkünfteverfahren versteuert werden?

Ausschüttungen auf den HAEMATO Genussschein unterliegen nicht dem Teileinkünfteverfahren, da das Genusskapital nicht am Liquidationserlös teilnimmt. Stattdessen erfolgen sie nach Abzug der Abgeltungssteuer in Höhe von 25% und des Solidaritätszuschlages von zur Zeit 5,5% auf den Betrag der Abgeltungssteuer. Die einbehaltene Abgeltungssteuer ist auf die individuelle Einkommensteuerschuld anrechenbar. Der Abzug der Abgeltungssteuer entfällt bei solchen inländischen Genussscheininhabern, die ihrer Depotbank einen „Freistellungsauftrag“ oder eine „Nichtveranlagungs-Bescheinigung“ des für sie zuständigen Finanzamtes eingereicht haben. Veräußerungsgewinne unterliegen der Abgeltungssteuer, wenn der Kauf nach dem 31.12.2008 erfolgt ist.

Nach oben

Können auch ausländische Investoren den HAEMATO Wandel-Genussschein 2005 erwerben?

Der HAEMATO Genussschein 2005 ist an den  Börsenplätzen in Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart notiert. Natürlich können ausländische Anleger jederzeit Genussscheine an den deutschen Börsenplätzen erwerben. Im Vergleich zum Kauf von Genussscheinen für ein inländisches Depot können die vom Kunden zu tragende Bankprovision und Maklercourtage höher liegen.

Nach oben

preview-dummy-image

Die HAEMATO AG ist ein börsennotiertes pharmazeutisches Unternehmen mit Fo-kus auf die Wachstumsmärkte patentfreier und patentgeschützter Arzneimittel...

preview-dummy-image

IFRS-Ergebnis Q1 2017, Umsatz 67,9 Mio. Euro (Vorjahresperiode: 67,9 Mio. Euro), EBIT 2,8 Mio. Euro (Vorjahresperiode: 3,5 Mio. Euro)...

preview-dummy-image

2016: Vorläufiges IFRS-Ergebnis, Umsatzwachstum 20% auf 275,6 Mio. Euro, EBIT-Wachstum (operatives Ergebnis) 63% auf 13,4 Mio. Euro;...

Bestellservice für Apotheken - Telefon: +49 30 677 98 67 60
Aktuelle News